Nachhaltigkeit und Umwelt

Eine moderne Landwirtschaft ohne Dünger ist undenkbar

Denn Nährstoffe, die dem Boden entzogen werden, müssen ihm auch zurückgegeben werden, um die Bodenfruchtbarkeit zu erhalten.

Wir sind uns deshalb der besonderen Verantwortung einer ressourcenschonenden und umweltverträglichen Landwirtschaft bewusst.

Wir verwenden die Gärrückstände, die als Nebenprodukt in unseren Biogasanlagen anfallen, als hochwertigen organischen Dünger.
Denn in den Gärresten befinden sich nach dem Verbrennungsprozess alle wichtigen Nährstoffe für Pflanzen und Böden.
Gegenüber Rohgülle ist Biogasgülle weitaus weniger aggressiv. Durch den gezielten Einsatz lassen sich teure Mineraldünger einsparen. Ein ökologischer und ökonomischer Aspekt.

Der Boden ist Produktionsgrundlage für Nahrung und nachwachsende Rohstoffe

Applikation026Die Gärrestausbringung erfolgt auf dem Großteil unserer Flächen. Viele der Ackerflächen sind direkt in unsere “Gülle-Pipeline” eingebunden.
Dafür wurden 38 Kilometer Rohrleitungen unterirdisch in einer Tiefe von 1,20 Meter verlegt.
Auf Flächen von ungefähr 50 Hektar befindet sich jeweils ein Hydrant. Dort werden unsere mit spezieller Applikationstechnik und Spezialschläuchen ausgestatteten Traktoren befüllt, um dann bodennah den organischen Dünger auszubringen.

Die Überfahrhäufigkeit der Ackerfläche bei der Düngung ist seitdem auf ein Sechstel zurückgegangen. Eine übermäßige Bodenverdichtung und eine einhergehende Bodenschädigung reduziert.
Der Wegfall einer Geruchsbelästigung und die Entlastung der Verkehrswege zwischen Güllelager und Feldern sind weitere umweltschonende Merkmale.

Extensive Grünlandwirtschaft als nachhaltige Wirtschaftsform

Rhinmilch 042Die extensive Bewirtschaftung der 789 Hektar großen Grünlandflächen mit Mutterkuhherden im Naturschutzgebiet “Oberes Rhinluch” halten die Landschaft von hohem Bewuchs frei. Sie geben so den brütenden und durchziehenden Vögeln den benötigten Lebensraum im durch die Kulturlandschaft geprägten Landschaftsbild um Linum. In Abstimmung mit den Akteuren des Naturschutzes wird alles daran getan, Kälbchen Storch und Dohle L1410599dass der Ist-Zustand erhalten bleibt – eine Landschaft und ein Ausflugsgebiet vor den Toren Berlins mit einzigartigem Charakter.

Druckversion Druckversion