Energieproduktion

Der Rhinmilchverbund ist Ökostromproduzent

Seit 2001 sind wir Erzeuger von Strom und Wärme aus erneuerbaren Energien.

Unsere Biogasanlagen am Standort der Milchviehanlage Fehrbellin und der Hakenberger Fleisch GmbH zeigen, dass umweltbewusstes Handeln und Wirtschaftlichkeit in keinem Widerspruch stehen.

Die Anlagen arbeiten nach dem NaWaRo Prinzip. Das heißt, in ihnen werden nachwachsende Rohstoffe aus der eigenen Pflanzenproduktion (Silage, Getreide) und Rückstände der Nutztierhaltung (Gülle, Festmist, Restfutter) zur Energiegewinnung eingesetzt.

energiekreislauf

Der eigenproduzierte Ökostrom wird fast vollständig ins Energienetz eingespeist.
Ein Teil der erzeugten Wärme wird für den Betrieb der Biogasanlagen benötigt.
Die verbleibende Restwärme wird für die Beheizung unserer Gebäude und für die Futtermittel- und Maistrocknung verwendet.
Der Gärrest, der bei der Biogaserzeugung als Nebenprodukt entsteht, wird als organischer Dünger mittels modernster, umweltgerechter Technik auf die Felder ausgebracht.

biogasunion

 

Wir sind Mitglied !

Druckversion Druckversion