Biogasanlage Hakenberg

Ökostromerzeugung für 1.000 Haushalte

Rhinmilch 040Mit dem Start der Biogasanlage in Hakenberg Ende 2010 konnten die Transportwege für die Gärsubstrate aus den Außenbereichen und die Ausbringungswege für die Gärreste verkürzt werden.
Die Anlage speist seit dem selbst erzeugten Ökostrom ins Netz ein – genug um 1.000 Haushalte zu versorgen.
Die Anlage, in der Gülle und Festmist aus der Tierproduktion der Bereiche Linum, Hakenberg,Tarmow und selbst angebaute Energiepflanzen und Maissilage zu Strom verarbeitet werden, hat eine elektrische Leistung von 370 Kilowatt. Die thermische Leistung liegt bei 400 Kilowatt und wird für die Warmwasserversorgung und die Heizung der Hakenberger Fleisch GmbH genutzt.
Druckversion Druckversion